Gehirnerschütterung

GehirnerschütterungEine Gehirnerschütterung (auch als Schädel-Hirn-Trauma bekannt) ist nicht besonders schwer zu simulieren. Du brauchst dafür auch keinen Unfall gehabt zu haben. Und das beste, eine Gehirnerschütterung ist hervorragend geeignet um mindestens 2 Wochen Krank zu machen.

Also worauf wartest Du noch? Nutze die einfache Möglichkeit, um zwischen 2 bis 5 Wochen Krank zu machen.

Und dabei spielt es keine Rolle ob Du tatsächlich einen Unfall mit einer Beule oder ähnlichen gehabt hast oder nicht. Du kannst auch einfach nur die Beschwerden einer Gehirnerschütterung Simulieren.

Wenn Du natürlich tatsächlich einen Unfall gehabt hast, ist es umso einfacher und Du hast die Möglichkeit bis zu fünf Wochen und mehr krankgeschrieben zu werden.




Die Symptome einer Gehirnerschütterung

Und wieder mal beginnen wir mit Regel Nummer 1, die Ursache und die Story sollten zusammen passen. Für den Arzt sollte das ganze einfach nachvollziehbar sein.

Wie ist es passiert? Hier kann jeder seiner Fantasie freien lauf lassen. Du kannst vom Fahrrad gefallen sein, bist ausgerutscht, beim Inline Skating oder  du bist einfach nur die Treppen runter gefallen. Wie du siehst, bieten sich hier eine menge Möglichkeiten und jeder kann davon profitieren ein paar tage blau zu machen.




Du hast seit dem Ereignis starke Kopfschmerzen und dir ist ständig übel und musst dich übergeben. Dann wird dir schwindelig und du musst dich so schnell wie möglich hinlegen.

Nachts hast du Schlafstörungen und so geht es dir jetzt schon seit 2 bis 3 Tagen.

Hier ein paar typische Symptome:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit bis zum Erbrechen
  • Schwindel
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Erinnerungslücken




Das macht dein Arzt nun mit dir

GehirnerschütterungWenn du die Kopfschmerzen gut simulierst (siehe Artikel über Migräne) wird der Arzt nicht viel machen. Er wird deine Reflexe überprüfen, deinen Blutdruck messen und deine Augen untersuchen.

Anschließend wird er dich darüber informieren, das es sich sicher um eine Gehirnerschütterung handelt.

Vielleicht kommt er auf die Idee dich zu Röntgen, wobei er da nicht feststellen wird das du ein Simulant bist. Spritzen solltest du strickt ablehnen.

Ansonsten wird er dir Bettruhe und Tabletten verschreiben und dich für mindestens 2 bis 3 Wochen krankschreiben.

So einfach ist es mit der Gehirnerschütterung für jeden, der ein bisschen mehr urlaub braucht.

Weiterführende Links und Quellen: