Verstauchung

Verstauchungen sind für alle diejenigen eine super Krankheit für eine Krankschreibung, die mit körperlicher Arbeit zu tun haben. Also egal ob männlich oder weiblich, wir zeigen dir nun, wie du eine Verstauchung simulieren kannst um ein paar Wochen frei zu haben.




Die Symptome einer Verstauchung und mögliche Ursachen:

VerstauchungWenn du eine Verstauchung simulieren möchtest, dann brauchst du natürlich eine Ursache mit passender Geschichte. Verstauchungen passieren nämlich nicht einfach so, du hast schon etwas dafür getan. Etwas total blödes, das auch jedem anderen hätte passieren können. Die wohl einfachste und glaubwürdigste Geschichte ist es, die Ursache auf den Sport zu schieben.

Wichtig ist natürlich vorab zu wissen, wo genau die Verstauchung sein soll. Hast du dir den Nacken verstaucht, das Handgelenk oder den Fuß? Das kommt natürlich nun ganz auf deinen Job an. Sitzt du eher im Büro am Schreibtisch, so wird sich die HWS oder dein Handgelenk anbieten. Als Bauarbeiter, Maler oder Handwerker solltest du dir den Fuß aussuchen.




Und dann geht es ganz einfach. Nehmen wir den Fuß. Hier bietet es sich stets an, einfach umgeknickt zu sein. Danach hattest du starke Schmerzen und konntest nicht mehr auftreten. Du weißt nicht ob etwas gebrochen ist, denn dick oder geschwollen war es am Anfang schon ein wenig.

WICHTIG Vorteilhaft wäre ein Arbeitsunfall (du bist auf dem Weg zur Arbeit umgeknickt)

Und so könnte es abgelaufen sein. Du warst auf dem Weg zur Arbeit, wolltest die Straße überqueren und bist unglücklich auf die Bordsteinkante aufgekommen. Schon knickte dein Fuß ab und du bist auf den Knöchel gestürzt. Danach konntest du 10-15 Minuten nicht auftreten, hast dich auf die nächste Bank begeben und gewartet. Du dachtest dann es würde wieder gehen, also bist du normal zur Arbeit gegangen. Den ganzen Tag hat es echt weh getan, immer wenn du diese oder jene Bewegung gemacht hast. Und da das alles schon gestern passiert ist, tut es heute irgendwie viel mehr weh. Gar nichts geht mehr und du brauchst eine Krankschreibung.

Warum diese Geschichte? Aufgrund der Tatsache, dass du nach dem Sturz laufen konntest, wird dein Arzt kein Röntgen anfordern um auf einen Bruch zu untersuchen. Du hast dir eine Verstauchung zugezogen und diese dann nicht direkt auskuriert. Nun muss diese Ruhe natürlich nachgeholt werden und der Arzt wird dich krank schreiben.




Hinweise auf mögliche Untersuchungen

Eine Verstauchung simulieren ist eher was für Profis, denn du musst Bewegungseinschränkungen simulieren und gleichzeitig Schmerzen haben. Dabei ist auf vieles zu achten, vor allem darauf, dass du nicht aufgrund eines unachtsamen Momentes doch auftrittst. Röntgen kannst du natürlich zustimmen, weil du auch nicht ganz sicher bist ob nicht doch ein kleiner Bruch vorliegt. Auch Blutuntersuchungen schaden dir nicht.

In zwei Wochen wird es einen Folgetermin geben, bis dahin bist du krank geschrieben. Vielleicht bekommst du nun eine Schiebe oder Armschlinge verschrieben, die du natürlich nutzt. Gipsen ist glücklicherweise out und wird gar nicht mehr gemacht. Lehne auf jeden Fall Schmerzspritzen oder ähnliches ab.